A Place in Heaven: Daylesford Organic Farm in the Cotswolds, England



Hä, was, ist hier der Sommer ausgebrochen, oder wie? Nein, nur keine falschen Hoffnungen, in Berlin liegt zwar kein Schnee mehr, aber Sommer ist noch lange nicht... die sommerlichen Fotos stammen noch vom letzten Jahr, denn ich habe mich endlich mal meinem Fotoarchiv gewidmet und all die vielen Bilder aus der 'englischen Zeit' gesichtet. Ich gehöre nämlich zu den Menschen, die sehr viele Photos schießen (seitdem ich mich überhaupt mit Fotografie beschäftige), diese dann aber erst-wenn-die-Speicherkarte-so-richtig-voll-ist unsortiert auf irgendeine
Festplatte schieben und danach seltenst, sprich Nie. Wieder. anschauen. Und das soll sich jetzt ändern. Schließlich gibt es da noch so einige Schätze auf der britischen Insel, die ich hier unbedingt noch vorstellen will, und dafür brauche ich die Fotos. Ausserdem ist eine unsortierte Festplatte genauso schwer zu ertragen wie eine unaufgeräumte Kramsecke in der Wohnung. Noch schlimmer wirds bei nicht nur einer, sondern gleich mehreren unsortierten Festplatten. Also habe ich mich, um mal irgendwo anzufangen, dem riesigen England-Archiv gestellt und meine Lieblinge rausgesucht. Und dabei gleich noch die Fotos gefunden, um die mich meine Mama schon so lange bittet. Yay! Wieder ein Punkt abgehakt auf der langsam, aber stetig abnehmenden To-Do-Liste. Tut gut!

Los geht's mit der Daylesford Organic Farm in den wunderhübsch-verwunschenen englischen Cotswolds. Das ist nicht 'irgendein Bauernhof' mitten in England, sondern ein richtiges Lifestyle-Emporium in einer der hübschesten Gegenden Englands überhaupt. Unzählige Touristen strömen jährlich in die Cotswolds, weil einfach alles aussieht wie im Film: die Dörfer mit ihren filmreifen Cottages, die sich ganz romantisch an die 'rolling hills' schmiegen, die gemütlichen Teestuben & Pubs, ja sogar die Schafe, die die Wiesen sprenkeln ;-) Und genau dazwischen liegt Daylesford Organic Farm. Nur zwei Stunden von London entfernt, also auch für London-Ausflügler mal schnell mit nem Mietwagen zu erreichen.


Das Restaurant:




Eigentlich bildet Daylesford Organic Farm ein eigenes kleines Dorf, in dem man ganz locker einen Tag lang damit zubringen kann, in den endlos scheinenden Interior-Shops Einkaufstüten mit Beute zu füllen, dann im Restaurant einen Tisch zu ergattern und etwas Leckeres schlemmen, später einen kleinen Spaziergang auf den umliegenden Wanderwegen zu unternehmen, dabei Rinder zu gucken, wieder zurück zur Farm zu spazieren um noch mal ein paar Lieblinge, die es erst nicht mit in die Tüte geschafft haben unter die Lupe zu nehmen und zu entscheiden, dass sie doch mit müssen, zum Abschluss auf einem der vielen Sitzplätze draussen noch einen Drink zu nehmen und einfach das Leben zu genießen.

Endlos scheinende Shops, fragt ihr? Ja, da gibt es zum einen den Farm Shop, in dem man den Ferienwohnungscottagekühlschrank oder vielleicht auch nur den Picknickkorb (für die spätere Wanderung, ihr wisst schon) mit Bioprodukten füllen kann, das Meiste aus eigenem Anbau und Herstellung. Da gibt es leckeren Käse (mein Liebling: Stinking Bishop - der Name!) aus dem eigens temperierten Cheese Room, tolles Brot, Säfte, Gemüse, kleine Salate, Tartes und belegte Sandwiches etc etc... Also mein Picknickkorb war immer schnell voll!

Der Farm Shop:




Aber das war erst der Anfang. Dann entdeckt man nämlich, dass es da hinten auch noch ein Dekoration fürs Zuhause gibt, und sehr viel hübsches Geschirr, und oh, dahinten, da gibt es nette Sachen für die Küche, und Emaillegeschirr, ach, nach oben geht es auch noch... ja sowas, alles voller Papeterie, Karten, Kissen, Spielzeug, schon wieder hübsches Geschirr, noch hübscher sogar, und weiter schlendert man ins Nebengebäude, eine renovierte Scheune, da gibt es alles für den Garten, und wieder was für den schick gedeckten Tisch, Magazine, Bücher, Blumen,  einfach gute Laune für die Einkaufstüte. Seid ihr noch da, oder schon bei einer der ersten Verkaufsflächen hängengeblieben? ;-) Also, was ich damit sagen will... Daylesford Farm ist ein scheinbar endloses Vergnügen, nicht nur im Shoppingsinne, und ich habe ja noch gar nicht die Bamford Hay Barn erwähnt, in der es Kleidung und Kosmetik gibt. Oder das sehr, sehr stylishe Restaurant, sehr zu empfehlen, oder die Wellness Retreat Scheune für Spa-Anwendungen, Yogakurse und vieles mehr, oder die Kochschule, in der man so lecker zu kochen lernt, wie es im Restaurant schmeckt.

Und genau deshalb, weil die Daylesford Organic Farm so ein Vergnügen ist, gehört sie für mich auch unbedingt in die 'A place in heaven' - Kategorie. Ein Ort zum rundum Wohlfühlen. Ich kann wirklich jedem, der für eine Stippvisite in London ist und mal einen Tag englische Landluft vom Feinsten schnuppern will, inklusive einer hübschen Fahrt ins Blaue durch hinreißende Landschaften und vorbei an bezaubernden Cottages, empfehlen, sich mit einem Mietwagen auf den Weg zu machen. Und ansonsten gibt es Daylesford Restaurants mit kleinerer Shopfläche auch in London, nämlich in Notting Hill und in Pimlico am niedlichen Sloane Square (kleiner Fußmarsch von Victoria Station) - mein Boxenstop zum Frühstück, vor langen Londontagen...

Na, hab ich euch auch Lust gemacht auf ein bisschen englisches Landleben? Es ist so herrlich dort...

Bis ganz bald, 
Christine



Die Shops mit hübschem Wohndekor: 





Über die Reihe 'A place in heaven':  darin stelle ich euch mir ganz besonders ans Herz gewachsene Orte vor. Orte, die so einen besonderen Zauber ausstrahlen, dass sie mich schon beim ersten Betreten voll in ihren  Bann ziehen, Glücksoasen, denen vieles gemeinsam ist:  allem voran ein durchdachtes Stilkonzept, in dem die Details die Hauptrolle spielen, dann eine großartige Gastfreundschaft; zum Verweilen einladende Gemütlichkeit, fantastisch gutes und liebevoll serviertes Essen, bis hin zu den großartigen Umgebungen, in die diese Orte eingebettet sind. Besondere Himmel-auf-Erden-Plätze eben, an denen ich mich überaus pudelwohl fühle. Und die ich hier mit euch teilen möchte. 



Der Bamford Barn Shop (Wellness & Kleidung):




Die Außenanlagen & Wanderwege: 







------------------------------------

It's time for another post in my 'A place in heaven' column. A real gem I have today, Daylesford Organic Farm that is, sitting right in the charming Cotswolds, England which is a tourist hotspot on its own for its romantic rolling hills and enchanting villages and stone cottages. The Cotswolds are just pure prettiness, let me tell you. And so is Daylesford Organic Farm, where my husband and I spent several a fantastic time during our 'English days'.

It consists of a couple of carefully renovated stone barns that serve as a stylish restaurant, a cookery school, a farm shop selling their own organic produce (complete with a cheese room), a garden shed/florist,  a haybarn spa offering yoga, pilates, facial treatments and massages, and a fantastically assorted homeware shop that is spread out on several levels and in different barns. Oh, and the surroundings, there are these wonderfully kept (boxwood) courtyards that just invite you to sit down and have a drink and relax in the sun upon taking a long walk on  their farm walks saying hello to sheep and cattle. Believe me, one can easily spend hours and hours in this little paradise. And it's just a two-hour drive away from the bustle of London, and so well worth a day-trip! If you can't though, then check out their farm shops in the English capital... my pit stop was their Pimlico shop on Sloane Square, just a short walk from Victoria Station. Oh... I could go there again... right now! 

See you soon, 
Christine



About the column 'A place in heaven': There are a couple of things in which the locations resemble that are featured in this column: a sophisticated design concept with a passion for detail and an inviting snugness, a generous hospitality, fantastic food, served with love, and oh-so-beautiful surroundings in which they are located. I think there is a pure beauty to these places, dreamed up by their owners who have done everything to create such an oasis of happiness. I am pretty sure this does transport on to the guests who are left with just one task: to completely indulge into enjoying these places. And since these places are so rare, and heaven-like, I use to call them places in heaven.


... cottage doors in Stow-on-the-Wold, the Cotswolds village nearby

5 comments :

  1. Wo anfangen, wo aufhören, einfach nur himmlisch!
    Deine Worte wecken die Lust auf dieses schöne
    Fleckchen Erde mit all seinen Shops und Schönheiten!
    Eine wundervolle Reihe....ich freu mich auf mehr!
    Liebste Grüße an Dich, liebe Christine, Steffi

    ReplyDelete
  2. Das ist alles 100% mein Ding! Zu schön!
    LG
    Tinka

    ReplyDelete
  3. ...herrlich diese wunderschönen Bilder!!
    Lieben Gruß
    Anja

    ReplyDelete
  4. * WUNDERSCHÖÖÖÖÖN *
    <3liche Grüße von Renate

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke ihr Lieben, freut mich, dass ich euch mitreissen konnte!!!

      Alles Liebe, Christine

      Delete

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...